Ihr Partner für USV-, BSV-Anlagen
sowie Speichersysteme.

  Stellenangebote   

 

Kontakt: +49 (0)8165 9458 0
6. Oktober 2020
Mit dem Bypass für Hot-Swap-Verbindungen sind Sie garantiert geschützt und reduzieren Kosten.

Dank dem neuen SDU Modular MBB Bypass, geeignet für die Serie Sentinel Dual SDU, können die SDU 5, 6, 8, und 10 kVA/kW Modelle bis zu maximal 3 Einheiten (desselben Leistungsmodells) parallel geschaltet werden, um die Gesamtsystemkapazität zu erhöhen, oder für den Betrieb im N + 1-Modus konfiguriert werden, um den Schutz und die Zuverlässigkeit des kritischen Systems zu erhöhen.

Dieser Zustand wird erreicht, indem dem zur Versorgung der Last erforderlichen Strom eine redundante USV hinzugefügt wird. Auf diese Weise wird die Last weiterhin versorgt, wenn eines der Geräte einen Fehler aufweist oder zur Wartung ausgeschaltet ist.

Die parallel geschalteten USVen werden von einer Steuerkarte (Parallel Kit) koordiniert, welche den Informationsaustausch über eine Ringverbindung ermöglicht. Eine Bauart, welche Verbindungsredundanz bietet und die Zuverlässigkeit des Systems weiter erhöht.

Der neue modulare SDU MBB Bypass vervollständigt mit Hilfe der Hot-Swap-Verbindugen die Erstellung eines parallelen USV-Systems (Stromversorgung oder Redundanz). Dies ermöglicht ein einfaches und schnelles Trennen und Ersetzten der USV vom System, ohne die Stromversorgung der Last zu unterbrechen. 

Bei gleichem Design und gleicher Größe der USV kann das SDU Modular MBB-Gerät in Tower-Konfiguration neben der USV oder in einem 19-Zoll-Rack-Schrank installiert werden.

 

Riello UPS Sentinel Dual Modular System TowerRiello UPS Sentinel Dual Modular System Rack

 

 

 

Mehr Informationen über die neue modulare SDU MBB